4 Blusentrends und wie du sie stylen kannst – Story Teil 2

Heute berichte ich euch in meinem zweiten Teil der Blusentrends weitere Blusen und ihr passende Stylingvorschläge.

Den ersten Teil dieser Story findet ihr hier: 4  Blusentrends und wie du sie stylen kannst – Story Teil 1

Die Tunika

Die Tunika gehört auch zu den Blusen und ist seit Jahren nicht mehr aus unseren Kleiderschränken wegzudenken. Sie zeigt sich in verschiedenen Varianten wie einfarbig, elegant, lässig, gemustert und im Boho-Style. Zudem macht die Tunika jedes Mal Lust auf den Sommer. Denn nicht nur ihr leichter Stoff sonderen auch ihr Stil bringen einen warmen sommerlichen Flair mit.

Daher eignet die Tunika prima für den Urlaub in der Sonne beispielsweise als Überwurf am Strand oder auch für einen Shopping-Trip. Da man in synthetischen Stoffen mehr schwitzt, empfehle ich beim Kauf einer Tunika auf die Qualität des Materials zu achten. Baumwolle, Seide oder auch Leinen eignen sich sehr gut für die warmen Monate.

Transparente Blusen

Transparent ist in diesem Jahr wieder total angesagt. Natürlich gibt es auch transparente Blusen. Sie sind ein echter Eyecatcher.

Allerdings kann damit auch viel falsch gemacht werden. Ihr solltet darauf achten, euer Outfit recht schlicht zu halten. Dies gilt auch für das Make-up. Dezent ist auf jedenfalls sinnvoll.

Der BH, bzw. die Unterwäsche sollte die gleiche Farbe wie die Bluse haben. Zudem ist es ratsam einen BH zu wählen der nicht nur dieselbe Farbe hat sondern auch weniger auffällig ist. Das heißt keine bunten Unterteile und keine Extras. Prima unter der Bluse eignen sich passende einfarbige Spitzen-BH´s.

Schluppenblusen

Sie sind der Retro-Trend schlechthin und schon gar nicht so bieder wie manch einer denkt. Ihr fragt euch, was sind denn überhaupt Schluppenblusen?

Schluppenblusen sind Blusen mit langen oder kurzen Ärmeln. Ihr Name kommt von dem verlängertem Stück Stoff, dass den Kragen ersetzen soll. Die Schluppe (sieht aus wie ein langes Bändchen)kann zur einer Schleife geknotet werden oder ganz locker und lässig offen gelassen werden.

Diese Art Bluse wird immer hochgeschlossen getragen. Sie ist sehr feminin und ähnlich wie die Rüschenbluse. Die Schluppenbluse sollte möglich ohne Jacke oder ähnliches drüber anzogen werden. Ein Blazer würde zu spießig wirken. Erlaubt wäre höchstens noch eine hochwertige Strickjacke.

Diese Bluse eignet sich prima für den Bürolook oder auch schlicht im Alltag zu fast jedem Anlass.

Die Wickelbluse

Der Stil der Wickelbluse passt ideal in die warmen Sommermonate. Auch im Business-Stil kombiniert mit einem Blazer macht sie den Bürolook perfekt.

Sogar im beliebten Ethno-Look kombiniert mit einer Chino-Hose oder Blümchenrock zeigt sich sich von ihrer besten Seite.

Wie kombiniert ihr die Blusen richtig?

Es gibt so viele verschiedene Arten von Blusen. Einige davon habt ihr ja nun in meinen beiden Stories kennengelernt. Doch ein paar Dinge solltet ihr beim Tragen dieses Kleidungsstück immer beachten.

 

Die Bluse unter einem Pullover oder Rollkragen

Dieser Style ist wohl der klassischste unter den Blusen. Einfach die Bluse unter einem Pulli getragen. Achtet darauf, dass der Pullover oder die Bluse einfarbig und schlicht sind. Der Kragen der Bluse sollte unter dem Pullover hervorschauen und die Bluse sollte länger sein als der Pullover. Die Blusenärmel dürfen gerne zu sehen sein.

Wenn ihr gerne Rollkragenpullis tragt, kein Problem. Bei diesem Look ist es allerdings umgekehrt. Wählt möglichst einen dünnen Rollkragenpullover und tragt ihn unter der Bluse.

 

Der Mix macht´s

Blusen mit Prints sind ideal für einen Mustermix. Allerdings erfordert dies etwas Fingerspitzengefühl. Mit Accessoires die die Farben der Muster widerspiegeln seid ihr am besten bedient.

Related Posts

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram