Coat Guide – Part 2-

Photo via Unsplash by Alexandru Zdroba

So, nun habe ich euch in meinem ersten Teil des Coat Guides viele Mäntel vorgestellt.

(Den ersten Teil findet ihr hier)

 

In meinem zweiten Teil heute erfahrt ihr, welcher Mantel für welchen Typ geeignet ist.

Welcher Mantel für welche Figur?

Doch welche ist eigentlich für welchen Typ Figur geeignet? Ihr kennt sicher das Problem, ihr seht ein cooles Teil bei Instagram, dass einfach umwerfend aussieht und wollt es auch gleich haben.

Bei der Anprobe merkt ihr jedoch schnell, ihr seid einfach viel zu klein für den langen Mantel und versinkt schon drin.
Gerade für kleine Frauen sind überlange Oversized Mäntel nicht so gut geeignet. Die Erfahrung habe ich selbst auch schon gemacht. Wunderschön sind eher Kurzmäntel die über die Oberschenkel reichen.

Photo via Unsplash by Pete Bellis

Mäntel für große Frauen

Große Frauen wünschen sich meist kleiner zu sein. Doch die Größe könnt ihr wunderbar für Oversized und Maxi Mäntel ausnutzen. Kleinere Frauen wie ich versinken leider darin, doch große Frauen werden damit ideall in Szene gesetzt. Umso größer ihr seid, umso länger darf der Mantel sein.

Das gilt sowohl für Parkas wie auch Wickelmäntel.
Wenn er zudem noch der Figur schmeichelt, ist er der perfekte Begleiter.

Photo via Unsplash by Ian Keefe

Mäntel für die A-Figur

Bei der A-Figur sind der Po, Hüften und Oberschenkel im Vergleich zum restlichen Körper breiter.
Daher sind Mäntel die über die Hüfte reichen ideal für diese Figur. Zudem kaschieren sie Problemzonen.

Ihr könnt Mäntel in A-Form daran erkennen, wenn der Brustbereich eng ist und nach unten hin weiter wird.

Prima eignen sich Mäntel mit Taillengürtel, Trenchcoats oder Blazermäntel.

Bei Mänteln mit Taillengürtel bitte darauf achten, diese nicht zu eng zu schnüren. Ansonsten würde nur der Po noch mehr betont.

Wunderbar sind ebenso Mäntel in Glockenform, die um Hüfte und Po ausgestellt sind.

Capemäntel sind ideal für breitere Hüften. Ein toller Begleiter wenn diese versteckt werden sollen. Gerne können aber weibliche Kurven damit schön hervorgehoben werden.

Photo via Unsplash by Nick Karvounis

Mäntel für die O-Figur

Eure größte Problemzone ist vielleicht der Bauch und die Taille nicht sonderlich ausgeprägt. Die Figur zeigt sich eher rundlich?

Dafür sind Mäntel in A-Form die nach unter hin weiter werden hervorragend. Sie kaschieren die Körpermitte.

Ebenso empfehlenwert sind für die O-Figur gerade geschnittene Mäntel in H-Linie. Sie schmummeln ein paar Problemzonen gut weg.

Nicht empfehlen kann ich für die O-Figur Wickelmäntel. Diese werden in der Taille geknotet. Das würde den Bauch nur ungewollt betonen und nicht schön aussehen.

Mäntel für die H-Figur

Wenn ihr eine relativ gerade Figur habt, seid ihr eher der androgyne Typ.
Von der “ Wespentaille“ seid ihr leider weit entfernt.

Doch jede Figur hat ihre Vorteile die hervorgehoben werden können.
Bei der H-Figur seid ihr schlank und besitzt kaum Problemzonen.
Daher ist es sinnvoll euren Typ weiblicher zu verpacken.

Dafür sind Wickelmäntel der ideale Begleiter die durch den Gürtel eure Hüfte betonen. Wenn ihr keinen Wert auf das betonen legt, könnt ihr ansonsten so gut wie jeden Mantel-Typ tragen. Daunenmäntel beispielsweise sind prima für diese Figur.

Auch Mäntel in Tulpenform die bei anderen Typen nur die Hüften zu sehr betonen könnt ihr bedenkenlos tragen.

Photo via Unsplash by freestocks.org

Mäntel für den Y-Typ

Der Y-Typ zeichnet sich durch seine breiten Schultern und die große Oberweite aus. Meist schöne schlanke Beine betonen euren Typ.

Perfekt geeignet sind hier Capemäntel. Die Schultern des Capes sollten allerdings schlicht und schmal sein.

Ein Trenchcoat-Modell bitte ohne Schulterrigel kaufen. Diese würden nur den Schulterbereich unnötig betonen.

Mäntel in H-Linie hingegen schmeicheln dem Y-Typ sehr gut.

Auch Blazermäntel sind optimal, sollten aber einen weiten Ausschnitt haben.

Photo via Unsplash by Pete Bellis

Mäntel für die X-Figur

Wenn ihr zu dem Typ X-Figur gehört, Glückwunsch!

Bei diesem Typ sind Schultern und Hüften perfekt und eine schmale Taille zeigt die weibliche Figur. Zeigt eure Kurven indem ihr die Taille mit Wickelmänteln oder Modellen mit Taillengürtel hervorhebt.

Wenn euch eure Hüften zu breit sind, könnt ihr sie mit einem Modell in A-Linie etwas kaschieren.

Bei der X-Figur sind auch Capemäntel keine schlechte Wahl. Allerdings sollte eure weibliche Figur darunter nicht ganz verschwinden.

Photo via Unsplash by Hust Wilson
Photo via Unsplash by Jamie Street

Im nächsten und letzten Teil meines Coat Guides erfahrt ihr, wie ihr welche Mantel-Typen kombinieren könnt.

Related Posts

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Instagram