Coat Guide – Part 3-

Photo via Unsplash by Maura Silva


In meinen dritten und letztem Teil des Coat-Guides zeige ich euch nun die typischen Mäntelarten. Unter anderem sind vielleicht sogar einige dabei dir ihr noch gar nicht kennt.

Wenn ihr den ersten und zweiten Teil noch nicht gelesen habt, hier findet ihr sie:

Coat-Guide Part 1

Coat-Guide Part 2

Trenchcoat - Der Klassiker

Der seit Jahren alleseits beliebte Trenchcoat ist der Klassiker unter den Mäntel. Einer den wie ich finde, jede Frau in ihrem Schrank haben sollte.

Seinen Ursprung hat er aus dem Militär. Designt von Thomas Burberry für die britische Armee. Denn “Trench“ heißt übersetzt nichts anderes als “Graben“ (Schützengraben).

Kombiniert zu lässigen Outfits oder auch für den Business Look ein prima Begleiter. Ein paar Unterschiede im Design gibt es allerdings noch.

Der Trenchcoat ist zu finden mit den klassischen Arm- und Schulterriegeln, Reverskragen, Taillengürtel und zweireihiger Knöpfung. Aber nicht jeder Mantel besitzt auch gleich Arm- und Schulterriegel. Der Trenchcoat ist in verschiedenen Längen von knielang bis knöchellang zu haben. Gerade bei großen Frauen sieht die knöchellange Variante sehr schön aus.

Auch die Farben sind sehr vielfältig. Längst ist nicht mehr nur das klassische Beige zu sehen. Auffällige Töne wie das aktuell angesagte Rot sind mit dabei. Auch schön sind Farben wie Marineblau, Schwarz, Grau oder Grün.



Wie kombiniere ich den Trenchcoat?

Am schönsten zeigt sich der Mantel wenn er offen getragen wird.

Der Gürtel kann einfach hinten zusammengebunden werden oder lässig offen baumeln. Wer ihn doch lieber zu trägt, bitte nur einen Knoten machen. Die Knöpfe sind eigentlich nur Zierde.

Der Trenchcoat kann prima zu Jeans und Sneaker, aber auch über ein Kleid oder Kostüm getragen werden. Solltet ihr ein bodenlanges Kleid gewählt haben, darf der Mantel nie am Knie enden. Er sollte auf jeden Fall bis zum Knöchel reichen.

Der Trenchcoat ist also eine echte Investition und aus der Mode kommt er sowieso nie.



Photo via Unsplash by Jon Ly

Der Blazermantel

Auch der Blazermantel ist ein echter Allrounder. Er besitzt eine schmale Form und erinnert ein bisschen an einen Blazer mit ausgeschnittenem Reverskragen. Er kommt tailliert aber auch mit geradem Schnitt, lang oder kurz daher. Hauptsächlich besteht das Material aus Wollmischungen.

Wie kombiniere ich den Blazermantel?

Der Blazermantel ist eine ehr schicker Mantel. Daher eignet er sich ideal für den Business Look, oder zum Dinner mit einem schwarzen schicken Kleid darunter. Fashionistas tragen ihn gerne im Stilbruch zur Boyfriend-Jeans und Sneakern.

Photo via Unsplash by Hust Wilson

Der Wickelmantel

Der Wickelmantel erinnert sehr stark an den Bademantel. Dieser Typ Mantel wird einfach übereinander geschlagen und mit einem Gürtel geschlossen.

Auch er ist in vielen verschiedenen Stoffen erhältlich. Es gibt ihn mit warmen Stoffen für den Winter wie auch für die Übergangszeit.

Der Wickelmantel ist für den lässigen Look gedacht, daher ist er meistens weiter geschnitten.



Wie kombiniere ich den Wickelmantel?

Je nach Geschmack und gekaufter Art kann er auch variabel getragen werden. Das heißt, bei der einfarbigen schlichten Ausführung passt er super zum Kleid. Natürlich auch zu Jeans mit beispielsweise Chelsea Boots oder Sneakern.

Sollte euer Mantel einen tiefen Reverskragen besitzen, passt ein dicker Schal sehr gut. Zudem hält dieser schön warm.

(Shoppt den Wickemantel beispielsweise hier bei Orsay)



Der Parka

Der Parka ist wie der Trenchcoat ein Must-have, der nie aus der Mode kommt. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Schnitten und Farben. Tailliert, gerade, lang, kurz mit oder ohne Fell. Modelle für Frühjahr wie auch für den Winter.

Wie kombiniere ich den Parka?

Der Parka ist ein eher lässiger Begleiter für den Alltag. Daher passt er wunderbar zur Jeans und Boots. Wer gerne hohe Schuhe trägt muss darauf aber nicht gleich verzichten. Allerdings gilt hier wieder lässig. Verzichtet auf schicke High Heels und wählt stattdessen coole Ankle Boots.

Der Duffle Coat

Der Duffle Coat ist ein Klassiker der immer mal wieder in Mode kommt. Ein idealer Winter- und Übergangsmantel. Er ist gerade geschnitten und Ende meist auf Höhe der Oberschenkel. Die Materialien bestehen aus einer Wollmischung und verschlossen wird er mittels Knebelverschlüsse aus Holz. Einige Mäntel besitzen sogar eine Kapuze.

Wie kombiniere ich den Duffle Coat?

Durch die auffälligen Knebelverschlüsse verzichtet ihr besser auf weitere Accessoires. Für den Look gilt hier ehr sportlich. Daher eignen sich dazu am besten Hosen, Boots und Sneaker. Für die Abendrobe ist er weniger zu empfehlen.

Der Cape Mantel

Der Cape Mantel passt sehr gut für die Übergangszeit, da er keine Ärmel hat.

Er besitzt einen sehr weiten Schnitt und endet auf Höhe der Oberschenkel. Knöchellange Modelle gibt es auch, aber eher weniger. Diese sehr aber dafür sehr edel aus.

Photo via Unsplash by Pete Bellis

Wie kombiniere ich den Cape Mantel?

Da der Cape Mantel schon sehr weit geschnitten ist, achtet unbedingt auch figurbetonte Kleidung darunter. Gerade die Ärmel sollten eng anliegen. Da dieser Mantel eher klassisch ist, sehen Schuhe mit Absatz, Pumps oder Boots prima dazu aus.

Photo via Unsplash by Jamie Street

Der Duster Mantel

Der Duster Mantel ist ein echter Klassiker. Bereits letztes Jahr feierte er sein Comeback. Dieser Typ Mantel ist weit und lang geschnitten. Fließende dünne Stoffe machen ihn aus. Er zeigt sich im Trenchcoat-Style mit Hüftgürtel wie auch im oversized Blazermantel.

Photo via Unsplash by Bryan Apen

Wie kombiniere ich den Duster Mantel?

Durch seinen fließenden Stoff ist ehr sehr flexibel was seine Kombination angeht. Vom lockeren Jeanslook bis hin zum schicken Rock plus Pumps hat er keine Probleme. Von seiner schönsten Seite zeigt er sich offen getragen. Mit einem hübschen langen Schal sieht er erst richtig cool aus.

(Shoppt den Duster Mantel beispielsweise hier bei topshop)

Wer Mantel-Typ ist euer Favorit?

Related Posts

Discussion about this post

  1. Marie sagt:

    Interessanter Beitrag mit schönen Fotos!
    Mein Favorit ist und bleibt der Parka. Er hält schön warm und ich kann ihn fast überall zu tragen.
    Liebe Grüße und hab einen schönen Sonntag!

    xx
    Marie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Instagram