Designer Portrait Michael Kors

Photo by VINICIUS COSTA from Pexels

Zitat Michael Kors:
„Design macht nicht des Design wegens Sinn. Alles woran ich denke ist Frauen zu bekleiden.“

Heute ist es nach langer Zeit mal wieder Zeit für ein Designer Portrait. Im Fokus steht heute der amerikanische Designer Michael Kors, dessen Markenzeichen die zeitlose und elegante Sportswear ist. Ich selbst finde den zeitlosen Mix aus Sport und Glamour des Labels einfach mega. Besonders die Taschen und der Schmuck sind wunderschön. Leider sind die Preise des Labels nicht gerade das was man sich unter erschwinglich vorstellt. Aber nun beginne ich erst mal von Anfang an.

Photo by Konstantin V from Pexels
Das könnte euch auch interessieren:

Facts

Ursprünglich wurde Michael Kors mit dem Namen Karl Anderson geboren. Seine Mutter heiratet Bill Kors und nach der Adoption durfte Michael selbst über seinen Vornamen entscheiden.  Schon als junger Mensch spielte er in Fernsehspots mit. Allerdings nur, weil seine Mutter sich so sehr wünschte, dass Ihr Sohn Karriere im Showgeschäft macht. Unter anderem war er in den ersten drei Staffel der Serie „Project Runway“ zu sehen. Selbst heute ist er noch aktiv. Er spielt neben Berühmtheiten wie Gigi Hadid oder Lillli Aldrigde in den „Glamour Games“ mit die auf Youtube zu sehen sind. Damals nach seinem Schulabschluss begann Michael ein Design-Studium in New York. Dies brach er allerdings wenig später für seine Karriere als Designer ab.

Photo by Jack Winbow from Pexels

Karriere

Mit 19 Jahren arbeitete Michael als Designer und Verkaufsleiter in der New Yorker Luxus Boutique „Lothars“. Anfangs designte er hauptsächlich Sportkleidung womit er auch bekannt wurde.

  • 1981
    gründete Michael Kors sein erstes eigenen Label mit dem Namen „Michael Kors LLC“

  • 1984 
    die erste Modenschau

  • 2000
    folgte Parfüm für Damen und Herren

  • 2003
    gehören 85% seines Unternehmens der Sportswear Holdings Limited in Hong Kong

  • 2004
    erweiterte er das Label um die MICHAEL Kors Kollektion, die unter anderem auch Bademode enthielt. Für die Männer Anzüge, Brillen und Uhren

  • 2011
    kamen Damenbekleidung und Accessoires dazu und der Gang an die Börse. Ein Jahr später folgte die erste Männerkollektion. Dafür erhielt er den Preis „Designer of the Year“. Zudem war Michael Chefdesigner bei Céline. 
    Heirat mit Lebensgefährte Lance LePere.

  • 2012
    spendet Kors 5 Mio US-Dollar an die New Yorker Charity Organisation „God´s Love We Deliver“. Dafür wurde er im selben Jahr mit dem „Golden Heart Award for Lifetime Achievement ausgezeichnet.

Pexels Artem Bali

Auszeichnungen

 

  • 1983

    Dupont First American Original Award“

  • 1995

    ELLE/Cadillac Fashion Award for Excellence“

  • 1999

    CFDA Award for Womenswear Designer of the Year“

  • 2003
    CFDA Award for Menswear“

  • 2006

    FiFi Award“ Kategorie „Best Bath and Body Collection“ für die Duftlinie „Island Michael Kors

    In der Zwischenzeit gibt es weltweit 166 Geschäfte und eigene Boutiquen. Auch in Deutschland.

Photo by Anastasiya Gepp from Pexels

Die beliebtesten Stücke von Michael Kors

Massenhaft werden Ketten und Taschen des Labels leider kopiert. Doch diese kommen nicht annähernd an die originalen Teile heran. Das ist auch gut so!
Die beliebtesten Bags sind beispielsweise die Tasche „Gracie“ und die „Tote“.

Pixabay

Seid ihr auch ein Fan der Michael Kors Mode?

Related Posts
The Story of Moschino

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Instagram