The Story of Moschino

Photo via Unsplash by Nikolai Chernichenko

Heute möchte ich euch in meinem Modelexikon einen bekannten Designer vorstellen.
Es geht um Franco Moschino. Ich erzähle euch ein bisschen über den Designer selbst und natürlich auch über seine Mode.

Details zu Moschino

Moschino ist ein italienische Modemarke mit Bekleidung, Düften und Accessoires. Sie wurde von Franco Moschino 1983 gegründet. Die Kleidung ist für Damen und Herren im gehobenem Preissegment.
Franco Moschino selbst zeichnete sich besonders durch seine ironische Selbstinszenierung aus. Dies zeigte sich auch in seiner Mode. Dadurch galt er immer als Außenseiter in der Modewelt. Moschino selbst sagte immer er sei kein Designer. Er selbst präsentierte sich Fotografen hin und wieder gerne mit nacktem Oberkörper und Krawatte. 
Bekannte Stars wie Nicole Kidman oder Madonna tragen Moschino.
Seit 2010 gibt es sogar ein Moschino Design-Hotel. Es befindet sich in Mailand und nennt sich: „Die Maison Moschino“.

Beginn seiner Karriere

Franco Moschino studierte an der Milan Academy of Fine Arts in Mailand, Italien. Seinen wohlhabenden Eltern allerdings hatte er es zu verdanken, dass er schon früh in die Modebranche eintreten konnte. Als Modezeichner arbeitete er damals für Gianni Versace nach seinem abgeschlossenem Studium. Moschino wollte aber immer sein eigene Mode entwerfen. So kam es, dass er 1983 sein erstes eigenes Label gründete. Damals war er bekannt für sein unverschämten Statements die sich in seiner Mode wiederspiegelte. Trotzdem gewann er dadurch einige Kritiker die nun hinter ihm stehen.

1986
präsentierte er seine erste Herrenkollektion.

1988
eröffnete Moschino seine erste Boutique in Mailand. Zeitgleich brachte der damit seine Zweitlinie Moschino CheapAndChic auf den Markt.

1991
entschied er keine weiteren Fashion-Shows mehr zu machen. Stattdessen startete Moschino seine erste Werbekampagne. Sie trug den Namen „Stop the Fashion-System“. Sie sollte seine Haltung gegen die Modeindustrie zeigen, die ihn schließlich zu dem gemacht hat was er war. Zudem hatte diese Einstellung im immer mehr Fans gebracht.

 

Projekte

Nebenbei setzte Franco Moschino sich auch für soziale Projekte ein. Er gründete eine Stiftung für HIV und Aids-Patienten.  Leider war er selbst an Aids erkrankt und starb bereits 1994 an Aids.

Wodurch sich Mode von Moschino auszeichnet

Moschino hat wie jedes andere Label auch seinen Stil. Er zeigt sich im Mix-and-Match Bereich mit verspielten Details wie Applikationen und Schleifen.
Diese haben allerdings immer Ähnlichkeit mit einem Comic. Viel zu sehen sind beispielsweise Äffchen oder Bärengesichter.

Moschino Linien
  • Moschino Love
  • Moschino
  • Moschino Uomo
  • Moschino CheapAndChic
  • Love Moschino Uomo
  • Moschino Baby Kid Teen

 

Wie es mit dem Label Moschino weiterging

Nach dem Tod von Franco Moschino übernahm Rosella Jardini das Zepter des Chefdesigners. Sie war Moschions langjährige Mitarbeiterin und rechte Hand. Das Unternehmen führte Jardini in Moschinos Sinne 10 Jahre lang weiter. Dennoch setzte sie dem Stil von Moschino eine erwachsenere Version zu. 2013 trat sie dann als Chefdesignerin zurück und übergab diesen Post an Jeremy Scott.

Photo via Unsplash by Pete Bellis
Related Posts

2 Discussion to this post

  1. Yva sagt:

    Ich liebe diese Marke und finde es klasse, dass nicht nur Outfits gezeigt werden, sondern auch erfahren kann, wer und was hinter der Marke steckt.

    • Julia sagt:

      Liebe Yva,
      das dachte ich mir auch! So viele Mädels bloggen über Mode aber die Story zu den Designern
      kennt kaum jemand bzw. wird auch so leider nicht erwähnt! 🙂

      Julia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Instagram