Kleidertrends Winter 2018

Rotes Samtkleid
Photo via Unsplash by Ksenia Varapaeva

Aktuell überwiegen wieder die kalten Temperaturen. Daher möchte ich euch heute meine 3 Kleidertrends für den Winter 2018 vorstellen. Statt luftiger Flatterkleider die uns lange durch den Sommer begleitet haben, greifen wir für den Herbst allerdings lieber zu drei anderen Kleider Trends, die dieses Jahr super angesagt sind: Samtkleider Rippstrickkleider und Rollkragenkleider. Diese lassen sich wunderbar vielseitig und zu verschiedenen Anlässen stylen. Heute verrate euch wie und wo ihr die schönsten Modelle kaufen könnt.

Samtkleider

Das edle Material Samt hat von Haus aus immer etwas schickes und abendliches an sich. Trotzdem kann man Samtkleider natürlich auch sehr gut im Alltag tragen. Hier kommt es dann auf den richtigen Materialmix an. So kann man das edle Material beispielsweise toll mit Kontrastmaterialien wie Wolle, Grobstick, oder Leder aufbrechen und so alltagstauglicher machen. Es hilft auch, wenn die Farbe des Samtkleides tagsüber nicht unbedingt Schwarz, sondern vielleicht Rosa, Dunkelgrün, oder Grau ist. Zum Samtkleid müssen es nicht immer klassische Pumps sein. Angesagte Overknees machen aus dem Outfit einen tollen Blickfang.

 

 

 

Rippstrickkleider

Figurbetont und diesen Winter besonders in Midi- oder Maxilänge zu tragen – so könnte man die Rippstrickkleider kurz und knapp beschreiben. Die kuscheligen Kleidchen feiern dieses Jahr ihr großes Fashion Comeback. Frauen wie zum Beispiel Kim Kardashian lieben die figurbetonten Kleider und tragen sie allzu gerne, da sie jede Kurve perfekt in Szene setzen. Momentan sind die Geschäfte voll mit neuen Winter Modellen, die von Kleidern mit Spaghettiträgern bis hin zu langärmligen Varianten mit Gürtel oder Polo Styles reichen. Coole Boots und ein dicker Wollschal sehen super dazu aus und bringen gleichzeitig das Winter Feeling in den Look.

 

 

 

 

Kuschelige Rollkragenkleider

Für wen Rippstrickkleider nicht das richtige sind, der wird vielleicht mit Rollkragenkleidern warm. Diese kommen im Winter nämlich vorwiegend in groben Strickmustern daher und sind so optisch etwas “derber” als die feinen Rippstrickkleider. Ich liebe diese Art von Kleidern und trage sie bevorzugt figurbetont. Je nach Länge des Kleides kann man eventuell auch noch einen coolen Rock darunter tragen und das Kleid so optisch verändern und noch zusätzlich spannender gestalten. Als Accessoires empfehle ich ein schönes Ketten Layering und 70ties Stiefel, die unter dem Kleid verschwinden.

 

 
Related Posts

5 Discussion to this post

  1. Mo sagt:

    Liebe Julia,

    schöne Kleider hast du hier vorgestellt. Rippstrickkleider trage ich auch furchtbar gerne und habe schon einige im Schrank hängen. Die Rollkragenvariante wäre allerdings auch was für mich. Herzlichen Dank für die schöne Inspiration.

    Liebe Grüße,

    Mo

  2. eine schöne, modische Zusammenfassung! besonders die Samtkleider finde ich auch super schick für den Winter – allerdings war ich bisher in dieser Saison noch nicht so Kleider-freundlich 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Steffi sagt:

    Huhu,

    da sind ja einige schöne Kleider dabei. Wusste gar nicht, das es so eine Auswahl an Kleider für die Wintermonate gibt. Ich selber trage nie Kleider, aber wenn ich die Figur dafür hätte, dann hätte ich 2-3 Stücke gesehen die ich gerne anziehen würde. 🙂

    Lg
    Steffi

  4. Tina Carrot sagt:

    Das perfekte Rollkragenkleid habe ich ja schon gefunden – aktuell bin ich aber noch auf der Suche nach einem tollen Rippenstrickkleid und einem Samtkleid, mal sehen, ob ich nun im Sale fündig werde. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Instagram