5 Vor-und Nachteile Online-Shopping vs. Shopping in der City

 

Heute habe ich mal wieder online nach neuen Trends geschaut. Da ich nicht direkt in der Großstadt wohne wo ich mal eben durch die Läden laufen kann, schaue ich gerne im Internet. Vor allem die vielfältigen Rabatte die online angeboten werden bevorzuge ich hier eher. Mal eben für den Newsletter angemeldet, oder zum Beispiel Coupons für Parfümerie oder Bücher im zugesendeten Paket sind schon super. Vor allem in der Vorweihnachtszeit fühle ich mich sogar etwas erschlagen von den ganzen Rabatten der Shops. Wie zum Beispiel am Black Friday. Im TV, Zeitungen usw. geht das ganze Spektakel dann weiter. Hilfe…????
Ich versuche mich zu besinnen und schaue einfach mal bei meinen Lieblingsshops und Labels vorbei. Eventuell gibt’s eine Aktion oder einer meiner Favoriten aus der Wunschliste wurde reduziert. Da bin ich immer happy wenn das zutrifft. ????
Lästig am Online-shopping finde ich das zurücksenden. Alles einpacken, Retourenzettel ausfüllen, Paket zukleben, zur Post fahren usw. Dann geht auch noch das Paketband zum verschließen der Pakete zur Neige…????
Kennen wir alles… Kann ich nicht auf Rechnung bestellen kann muss ich wieder auf die Rückerstattung warten. Das dauert manchmal leider viel zu lang. ????

Da bin ich nun bei den Vorteilen des Einkaufes in der Stadt. Einfach das Kleidungsstück in der hoffentlich noch vorhandenen Größe rausgesucht, in die Umkleidekabine und anprobiert. Das Licht ist leider wie immer zu dunkel, die Kabine zu eng und ein Hocker, Fehlanzeige. Trotzdem kann ich schneller beurteilen ob ich das gute Stück mitnehme oder es nur auf dem Foto in einem Shop gut aussieht. Na ja, wenns passt und der Preis mein monatliches Budget nicht überschreitet kaufe ich das Teil. Schnell die Kassiererin nach eventuellem Rabatt gefragt.
Kann ja nie schaden…

Hier muss ich ehrlicherweise zugeben, dass ich auch zuschlage wenn ich mich spontan in das Kleidungsstück verliebt habe, muss ich es haben. Keine Zeit mehr vorher noch im Netz den Preis zu vergleichen, sonst ist es womöglich gleich weg. Ging mir auch schon oft so. ????
Leider gibt es im Laden an der Kasse keine Tüten mehr gratis. Versteht mich nicht falsch, ich finde die Abschaffung der Plastiktüten durchaus sinnvoll. Ebenso den Umweltschutz. Aber nicht jeder hat immer eine Tüte dabei oder will dafür noch extra zahlen. Das nervt ganz schön. Einkaufen in der Stadt macht mir persönlich nur unter der Woche Spaß. Am Wochenende habe ich es inzwischen aufgegeben und beschränke das aufs kurz schauen was im Laden los ist und gehe wieder wenn die Schlange der Umkleidekabinen bis draußen steht. Auf die in der darin stehenden kichernden Mädels und Ihre Selfies habe ich heute echt keine Lust. ????

Wer schon mal bei H&M am Wochenende war kennt das sicher. In meiner Gegend ist mir aufgefallen, dass die Teenager sogar zu zweit in die Umkleide gehen, gefühlte tausend Teile anziehen und das dauert ewig. Da trete ich freiwillig den Rückzug an wenn ich das sehe.
Auf dem Weg nach Draußen gehe ich an der langen Schlange an der einzig offenen Kasse vorbei und bin nun froh, dass ich mich heute nirgends angestellt habe. Um diese Jahreszeit darf ich meinen Regenschirm nicht vergessen wenn ich nicht gerade geplant habe im Shoppincenter im Trocknen zu bleiben. Ein herrliches Gefühl sich mit dem immer noch triefend nassen Schirm durch die Menschen zu schieben und anderen Schirmen in die Quere zu kommen. 

Lange Rede kurzer Sinn, beide Einkaufsmöglichkeiten bieten Vor-und Nachteile.
Ich nutze beide, je nach Lust, Laune und Wetter. Wie jetzt im Winter freue ich mich immer auf einen warmen Tee oder heiße Schokolade. Shoppen kann ich ja immer noch gemütlich nach Herzenslust auf dem Sofa, ohne lange Wartezeit, 24 Stunden lang.

Bin auch auf Eure Kommentare und Erlebnisse gespannt. ????

Eure Julia

 

 

 

Related Posts
Rock-Trends
Rotes Samtkleid

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Instagram