Was du beim Kauf einer Chanel-Tasche beachten solltest

Ich habe euch ja in der Vergangenheit schon des öfteren über viele schöne Luxus-Handtaschen informiert. Unter anderem auch hier in meinem Beitrag zu Fälschungen.

Ich spare ja immer noch für meine erste Chanel-Tasche. Mein Lieblingsmodell ist die Chanel-Boy-Bag. Da mir der Neupreis zu hoch ist, fiel meine Entscheidung auf einen Secondhand-Kauf.
Freue mich jetzt schon, irgendwann mal eine zu besitzen. Eine Designer-Handtasche ist schon was besonderes. Aber leider kann man ja bekanntlich beim Kauf von gebrauchten aber auch neuen Designer-Stücken viel falsch machen.

Bei Secondhand muss schon einiges beachtet werden um nicht hinterher ein Plagiat in den Händen zu halten. Daher informiere ich mich ständig, um bei meinem endgültigen Kauf auch keine Enttäuschung zu erleben.

Heute möchte ich dieses Thema mit euch teilen und euch meine bereits gesammelten Informationen mit euch in meinem kleinen Kauf-Guide teilen. Der Eine oder andere von euch träumt, wünscht oder spart sicher auch schon für seine erste oder auch zweite eigene Designer-Tasche. Es muss ja nicht Chanel sein. Auch Chloé, Lagerfeld oder Dior haben wunderschöne Modelle.

Auf den Fotos hier in diesem Beitrag zeige ich euch keine original Chanel-Taschen. Die Taschen auf den Fotos sehen ihr etwas ähnlich. 

Leider besitze ich ja noch keine Chanel…

1. Der richtige Shop

Sehr wichtig, nicht mal eben eine Tasche kaufen. Informiert euch vorher eine Zeit lang gründlich über die Tasche die ihr haben wollt. Zudem sind die Designer-Stücke bekanntlich rar. Es gibt nur wenige Shops und Verkaufsstellen, vor allem will der Hersteller damit seine Exklusivität wahren.

Shops sind dann Secondhand-Onlineshops wo ihr gebrauchte Stücke online kaufen könnt und die Chanel-Stores weltweit. Leider hat Chanel bisher keinen eigenen Onlineshop.

Es ist also sehr wichtig, beim Onlinekauf welchen Shop ihr auswählt.

Schaut also in dem Shop genau nach, ob die Stücke von einem Fachmitarbeiter vorher auf Echtheit überprüft wurden und ob der Onlineshop vertrauenswürdig ist.

2. Echtheitszertifikat und Seriennummer

Wo ich beim Thema Echtheit bin, die Seriennummer ist eine der wichtigsten Merkmale der Chanel-Tasche. Diese befindet sich im Inneren der Tasche. Sicher habt ihr schon mal diese kleinen Kärtchen beim Kauf teurer Taschen gesehen. Die ist die sogenannte Authentizitätskarte. Beim Kauf einer Chanel-Bag sollte diese Karte dabei sein und die Seriennummer auf dieser Karte vermerkt sein. Es kann aber auch bei alten Vintage-Bags vorkommen, dass keine Karte mit dabei ist. Hier ist nur die Seriennummer im Innenraum der Tasche vorhanden. Die Nummer ist immer in der linken unteren Ecker oder an der Reißverschlusstasche innen zu finden. Sollte beides vorhanden sein, Karte und Seriennummer, dann müssen beide übereinstimmen.

Sind weder Seriennummer noch Authentizitätskarte dabei, bitte niemals kaufen!

Über die ganzen Jahre hat sich der Sticker in den Taschen nur optisch etwas verändert.
Wie dieser aussieht, sehr ihr hier.

3. Der Preis

Leider steigen die Preise für die Chanel-Taschen seit Jahren. Das heißt, für eine Chanel-Bag muss man schon ca. 2.500 bis 3.000€ oder auch mehr hinblättern.

Sicher gibt es im Secondhandshop viel günstigere Preise und Schnäppchen. Hier ist aber auch meistens nichts unter 1.000€ dabei.

Habt ihr eine Chanel-Tasche für 500€ gesehen? Das ist eigentlich unglaublich. Lasst euch aber vom Preis nicht blenden! Hier handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Kopie oder die Tasche ist in einem sehr schlechten Zustand.

4. Die Farbe

Habt ihr euren Favoriten im Internet entdeckt, schaut euch die Farbe der Tasche genau an. googelt das Modell vorher unbedingt nochmals und schaut euch die Bilder an. Anhand der Fotos könnt ihr die Farbe prüfen. Plagiate weichen häufig von dem originalen Farbton ab, sind also heller oder dunkler.

5. Das Logo

Ganz unverkennbar für die Chanel-Bag ist natürlich das CC Logo. Es gibt auch einige Modell wo kein Logo an der Schließe ist. Egal für welche Tasche ihr euch letztendlich entscheidet, ihr solltet das Logo vorher genau unter die Lupe nehmen.

Das Chanel-Logo besteht aus zwei C´s die sich ineinander vergriffen sind, aber sich voneinander abwenden. Bei den Vintage-Modellen kann es vorkommen, dass das Logo noch einmal auf der Innenseite der Tasche auftaucht. Das ist abhängig von dem Jahr aus dem die Tasche hergestellt wurde. Prüft auch unbedingt die Qualität des Logos. Es sollte hochwertig sein und sauber verarbeitet.

6. Der Look

Ein wichtiges bekanntes Merkmal einer Chanel ist, dass sich das Logo auf der Tasche wiederholt. Das bedeutet, dass das typisch gesteppte Chanel-Muster in einer Linie verläuft. Es ist niemals unterbrochen oder überschnitten. Auch dann nicht, wenn auf der Rückseite eventuell noch eine Tasche aufgenäht wurde. Das Muster läuft weiter und wird nicht unterbrochen.

Achtet also auch unbedingt auf die Qualität der Nähte und Stiche!
Eine echte Chanel-Tasche besitzt immer zehn Stiche pro 2,5cm.

Besonders gefährdet für Kopien sind die schwarzen Modelle wie die 2.55, Chanel-Boy und die Timeless. Achtet gerade bei diesen Taschen besonders darauf, dass ihr hier kein Fake erwischt!

Photo via unsplash by Pete Bellis

7. Das Material

Ebenso ganz wichtig: Das Material! Wie fühlt sich die Tasche in euren Händen an? Stinkt sie, oder riecht nach Kleber? Wirkt sie billig?

Dann ist es eine Kopie! Denn echte Chanel-Taschen werden ausschließlich aus echtem hochwertigem Kalbsleder gefertigt.

Es gibt auch Aussnahmen die aus Stoff bestehen. Dies betrifft vor allem die sehr alten Modelle.

Hier sollte das Material aber sehr dick und qualitativ hochwertig sein.

Auf welche Designer-Handtasche liebäugelt bzw. spart ihr?

Related Posts

2 Discussion to this post

  1. Melina sagt:

    Das sind echt tolle Tipps ♥ ich liebe gute Designerhandtaschen, aber bei Second Hand muss man 2 mal schauen.
    Liebste Grüße, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Julia sagt:

      Liebe Melina,
      da hast du Recht, gerade bei Secondhand muss man ganz genau hinschauen.
      Daher gebe ich auch in diesem Beitrag ein paar wichtige Tipps worauf man unbedingt achten sollte.

      Wünsche dir schöne Ostertage!

      Liebe Grüße,
      Julia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Instagram